Der Vintus Bewegungsstuhl

Das Problem heutiger Bürostühle

Auf dem Markt existiert eine Vielzahl von ergonomischen Bürostühlen. Diese bieten unterschiedliche Möglichkeiten sich im Sitzen zu bewegen. Doch unabhängig vom verwendeten Konzept bewegen sich die Nutzer auf diesen Bürostühlen zu selten und zu wenig.

Ursache ist das passiv mechanische Funktionsprinzip, das alle bekannten Bürostühle eint. Denn prinzipbedingt finden Bewegungen nur statt, wenn der Nutzer sie selbst ausführt. Der Nutzer konzentriert sich jedoch auf die Arbeit und nutzt die Bewegungsmöglichkeiten der Bürostühle deshalb zu wenig. Auch digitale Erinnerungsfunktionen scheinen keine praxistaugliche Lösung für gesunde Büroarbeit zu sein, denn sie unterbrechen den Arbeitsfluss und werden deshalb regelmäßig ausgeschaltet.

Ansatz des Vintus Bewegungsstuhls

Ziel des Vintus Bewegungsstuhls ist es, konzentriertes Arbeiten und Bewegung zur gleichen Zeit zu ermöglichen. Damit dies gelingt werden Bewegungsmöglichkeit ohne kognitiven Aufwand entwickelt. Denn nur damit kann der oder die Nutzer/in sich auch während der Bewegung ungestört auf die Arbeit konzentrieren

Der Vintus Bewegungsstuhl ermöglicht natürliche Bewegungen ohne Konzentrationsaufwand. Dies wird durch die Kombination aus intelligenter Softwaresteuerung und elektromotorisch bewegten Sitzteilen erreicht. Dabei sind die Bewegungen individuell an jede/n Nutzer/in angepasst und werden situativ gesteuert.

Das Ergebnis ist eine Lösung für gesunde Büroarbeit, die den Arbeitsfluss nicht stört. Wenn Sie über die weiteren Entwicklungen im Vorhaben Vintus informiert werden möchten, melden Sie sich bitte für den Vintus Newsletter an.

Prototyp des Vintus Bewegungsstuhls

Scroll to top